Stiftung Westfalen-Initiative > Pressemitteilungen > 2016 > Stiftungen stellen sich Herausforderung der Flüchtlingsarbeit

Stiftungen stellen sich Herausforderung der Flüchtlingsarbeit

Mehr als 70 Teilnehmer bei Stiftungstag Westfalen-Lippe


Nachbericht Stiftungstag Westfalen-Lippe 2016

Stiftungen stellen sich Herausforderung der Flüchtlingsarbeit

Mehr als 70 Teilnehmer bei Stiftungstag Westfalen-Lippe

Bildung ist ein Schlüsselfaktor für die Integration der vielen Neuankömmlinge und die Integration wiederum eine gemeinsame Aufgabe von Einheimischen und Neuankömmlingen. Gerade Stiftungen engagieren sich in jüngster Zeit enorm auf diesem Sektor und können dort ihre Stärken voll entfalten. Das veranschaulichte Sabine Süß in ihrem Podiumsvortrag während des Stiftungstages Westfalen-Lippe 2016 im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn. Stiftungen, so die Leiterin der Koordinierungsstelle Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen, „sorgen für ein gutes Ankommen“. Sie sind flexibel und effektiv, können schnell reagieren und bringen Fachwissen ein.

Am Nachmittag beteiligten sich die mehr als 70 Teilnehmer aus etwa 50 Stiftungen in Westfalen-Lippe an drei angebotenen Workshops.


Nachbericht Stiftungstag Westfalen-Lippe 2016

Related Projects