Stiftung Westfalen-Initiative > Pressemitteilungen > 2016 > Hilfe für Kinder psychisch-und suchtkranker Eltern

Hilfe für Kinder psychisch-und suchtkranker Eltern

Wenn Menschen psychisch oder an einer Sucht erkranken, ist das schlimm. Wenn es dabei um Eltern geht, sind die Auswirkungen der Erkrankung auf die Kinder mindestens ebenso schlimm.


PM Preisüberreichung Pro Anima Haltern

Hilfe für Kinder psychisch-und suchtkranker Eltern

Wenn Menschen psychisch oder an einer Sucht erkranken, ist das schlimm. Wenn es dabei um Eltern geht, sind die Auswirkungen der Erkrankung auf die Kinder mindestens ebenso schlimm. Dieses Problems nimmt sich Pro Anima in Haltern an. „Das Projekt schließt eine Lücke. Denn von der Krankenkasse stehen keine und von der Jugendhilfe nur begrenzte Mittel für die Kinder psychisch- oder suchterkrankter Eltern zur Verfügung. Diese Kinder erleben aber eine hohe psychosoziale Belastung. Sie erleben die Unberechenbarkeit der elterlichen Zuwendung und fehlende Verlässlichkeit. Weil die Kinder dieses krankheitsbedingte Verhalten weder verstehen noch verarbeiten können, entwickeln sie oft massive Angst- und Schuldgefühle. Diesem Problem begegnet Pro Anima mit gut ausgebauten Kooperationsstrukturen und einem Netzwerk sehr engagierter Ehrenamtlicher“, lobt Vera Kalkhoff. Die Projektbeauftragte der Stiftung Westfalen-Initiative erläutert damit zugleich die Jury-Entscheidung, das Projekt „Pro Anima“ im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs „Westfalen bewegt“ mit einem Preis zu würdigen.


PM Preisüberreichung Pro Anima Haltern

Related Projects