Stiftung Westfalen-Initiative > Aktuelles > Online-Seminar: Digitale Mitgliederversammlung – Zusätzliche Veranstaltungen

Online-Seminar: Digitale Mitgliederversammlung – Zusätzliche Veranstaltungen

Westfalen-Akademie Webinar zu digitalen Möglichkeiten während und nach der Corona Pandemie – Zusätzliche Veranstaltungen am 9. und 17.4.

Die Mitgliederversammlung eines Vereins ist entscheidendes und oberstes Organ. Die satzungsgemäße Durchführung einer Präsenz-Versammlung gestaltet sich während der Corona-Situation leider oft als unmöglich. Die Corona-Gesetzgebung auf Bundesebene („Gesetz zur Abmilderung der Pandemiefolgen“) erleichtert es Vereinen, die Mitgliederversammlung virtuell durchzuführen, auch wenn dafür eine Satzungsgrundlage fehlt!

Doch es gibt für die Organisatoren viele offene Fragen:

Wie lade ich korrekt ein?

Welche Technik nutze ich?

Welche Technik ist für Abstimmungen erlaubt?

Wie gehen wir mit ungeplanten Ereignissen um?

Muss ich unsere Mitgliederversammlung überhaupt durchführen?

Diese und weitere Fragen wird Rechtsanwalt Alexander Vielwerth (Winheller Rechtsanwälte) am 01. April 2021 klären. Das kostenlose, rund einstündige Webinar im Rahmen der Westfalen-Akademie beginnt um 17:00 Uhr. Ihre Fragen sind während und nach der Veranstaltung willkommen!

Zusätzliche Veranstaltung am 9.4.

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Thema ist die Anmeldung für die Veranstaltung am 1.4. geschlossen.

Am 9.4. um 17 Uhr sowie am 17.4. um 10 Uhr finden jedoch Wiederholungstermine statt, für den Sie sich jetzt anmelden können.

Ihre Anmeldung richten Sie bitte mit Ihrem Namen und Ihrer Organisation an folgende Adresse:

Westfalen-Akademie@lagfa-nrw.de

Der Workshop findet über das Konferenztool ZOOM statt. Für die optimale Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung, sowie eine (integrierte) Kamera und ein (integriertes) Mikrofon an Ihrem Computer. Auch eine Teilnahme per Tablet oder Smartphone ist möglich.

Pressemitteilung

Westfalen Akademie – Seminare für Vereine und Gemeinnützige

Die mehr als 600.000 Vereine in Deutschland sind Ausdruck von individueller Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative. Sie sind ein aktives Element der Zivilgesellschaft vor Ort und stärken das Gemeinwesen. Die Anforderungen an die ehrenamtlich Engagierten steigen und obwohl das Engagement auf Freiwilligkeit und dem Einsatz privater Zeit basiert, sehen sich die Aktiven immer neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Neben der Projektarbeit in den Vereinen kommen sperrige allgemeine und organisatorische Themen (DSGVO u.a.) in den Blick und erschweren die Arbeit von Vorständen und Verantwortlichen.

In Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa NRW e.V.) und dem Westfälischen Heimatbund (WHB) organisiert die Stiftung Westfalen-Initiative deshalb eine kostenfreie, zunächst nur online stattfindende Seminarreihe, durch die die praktische Vereinsarbeit erleichtert werden soll.

  • Datum 16. März 2021
  • Schlagwörter Aktuelles