Die Projekte
Das Rahmenprogramm HELP begeisterte das Publikum


Wer ist hier halbstark?

 

Theater für Vorschulkinder ist toll, auch Erwachsene haben großen Spaß daran. Theater für Jugendliche, das den Problemen der Pubertät Rechnung trägt, ist seit jeher ein Renner. Aber was ist eigentlich mit der Altersgruppe dazwischen, mit den 9- bis 13-jährigen? Das Angebot für diese Kinder ist – nicht nur im Bereich Theater – begrenzt. Dabei ist es eine spannende Altersgruppe, die sich auf dem Weg der Entwicklung und wachsender Eigenverantwortung befindet. Diese Kinder sprühen vor Kraft und Energie und stehen an der Schwelle zwischen Kindheit und Jugend.

Die Perspektive dieser Altersgruppe stand im Mittelpunkt des Theaterfestivals „Halbstark“, das unter der Leitung von Silvia Adringa in von den Städtischen Bühnen Münster, dem Kulturamt der Stadt Münster und dem NRW-Kultursekretariat durchgeführt wurde. Die „Halbstarken“ aus dem Münsterland bekamen Theaterstücke geboten, die auf ihre Sichtweise der Welt abgestimmt waren, und hatten die Chance, Theatermacher und Theaterproduktion hautnah zu erleben. Elf unterschiedliche Produktionen aller möglichen Genres wurden ihnen geboten und bezogen sie ein. In vielen Schulklassen wurde sich intensiv auf die Aufführungen vorbereitet, Schüler konnten Rollen und Funktionen übernehmen. So lernten sie den Theaterbetrieb und die spezifische Ausdrucksweise des Theaters kennen.

Mit über 4.500 Zuschauern innerhalb der einen Woche war das Theaterfestival ein großer Erfolg. Theater als Mittel des Ausdrucks dieser Altersgruppe hat sich damit bewährt: Die Schüler waren begeistert und konnten sich auch komplexere Sachverhalte spielerisch erschließen. Bleibt zu hoffen, dass sich „Halbstark“ wie geplant zu einer Biennale entwickelt.