Die Projekte
Schülerinnen des Berufskollegs Warendorf erfahren: Wie ist es, blind zu sein?


Wenn Projekte groß werden: Von Verantwortung lernen zu sozialgenial

 

Im Januar 2010 wurde es offiziell: die gute Idee des Modellprojekts Verantwortung lernen geht in die Fläche. Die Stiftungen Bürgerwaisenhaus, Bürger für Münster und Westfalen-Initiative begrüßten den landesweiten Nachfolger: die Service Learning-Initiative sozialgenial – Schüler engagieren sich der genossenschaftlichen WGZ BANK. 50 geladene Gäste erfuhren von Schülerinnen und Schülern der Günther-Eckerland-Realschule Marl und des Paul-Spiegel-Berufskollegs Warendorf, wie sie sich in Projekten engagieren. Ihre Beispiele machten Schule: In ganz Nordrhein-Westfalen setzen sich Schülerinnen und Schüler mit der Service Learning-Initiative sozialgenial - Schüler engagieren sich aus der Schule heraus für Andere und die Gemeinschaft ein. Sie engagieren sich für den Umweltschutz, fairen Handel, das Miteinander der Generationen oder gegen Kinderprostitution und Diskriminierung. Zu Wort kommen die engagierten Schülerinnen und Schüler auch im sozialgenial-Kurzfilm Schulprojekte, die bewegen. Die Fachtagung Service Learning 2010 bot mehr als 200 Lehrern und Vertretern gemeinnütziger Organisationen die Gelegenheit, Aspekte des Service Learning zu vertiefen.

Mittlerweile gibt es an mehr als 100 Schulen in NRW sozialgenial-Projekte. Projektträger ist die Aktive Bürgerschaft e. V. und Schirmherrin ist Schulministerin Sylvia Löhrmann, das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung unterstützt die Initiative.